TWIN CYLINDER - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
WHISKEY
TWIN CYLINDER-KLASSE



Eine Weiterentwicklung des Typs 613 war der Typ 644. Dieser wurde von der NATO als WHISKEY TWIN CYLINDER bezeichnet und vom ZKB-18 entwickelt. Diese Einheiten verfügten über zwei Starter für Marschflugkörper. Folgende Einheiten wurden ab 1959 umgerüstet: "S-44", "S-46", "S-69", "S-80", "S-158" und "S-162". "S-80" sank am 27. Januar 1961 und wurde am 27. Juli 1969 gehoben. "S-162" führte als Test-U-boot des Typs 644D Startversuche mit der P-5D Rakete durch. Zwischen 1962 und 1964 rüstete man "S-158" auf den Standard Typ 644-7 um und führte Tests mit der P-7 Rakete durch.

WHISKEY 644
TWIN CYLINDER
"S-80"
SANK IN DER BARENTSEE AM 27.01.1961.

WHISKEY 644
TWIN CYLINDER
"S-162"
AUSSER DIENST GESTELLT AM: 22.07.1982.


WHISKEY 644D
TWIN CYLINDER
"S-46"
WHISKEY 644D
TWIN CYLINDER
"S-158"
Zurück zum Seiteninhalt