K-534 - "NIZHNIY NOVGOROD" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
K-534 "NIZHNIY NOVGOROD"

Das erste U-Boot des neuen Projektes 945A wurde am 3. März 1983 als "B-534" in die Flottenliste aufgenommen und am 15. Februar 1986 bei Krasnoje Sormowo auf Kiel gelegt. Am 8. Juli 1989 fand der Stapellauf statt und am 26. Dezember 1990 konnte das U-Boot der Nordflotte übergeben werden. Wie ihre Vorgängerschiffe bekam auch "B-534" am 6. April 1993 einen Namen und wurde K-534 auf den Namen "SUBATKA" getauft. Am 25. März wurde das U-Boot in "NIZHNIY NOVGOROD" umbenannt, weil die gleichnamige Stadt die Patenschaft für das U-Boot übernahm. 2000 bis 2002 wurde eine Hauptinstandsetzung vorgenommen und das U-Boot versieht weiterhin seinen Dienst.

Zurück zum Seiteninhalt