K-410 - "SMOLENSK" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
K-410 "SMOLENSK"

"K-410" wurde am 9. Dezember 1986 in Sewerodwinsk auf Kiel gelegt. Das U-Boot lief am 20. Januar 1990 vom Stapel und wurde am 22. Dezember 1990 bei Saosjorsk in den Dienst der Nordflotte gestellt. Im April 1993 wurde sie auf den Namen "SMOLENSK" getauft. 2005 wurde sie überholt. Im November 2011 begannen in der Werft Swjosdotschka Reparatur- und Modernisierungsarbeiten, die bis zum Jahr 2014 abgeschlossen sein sollen. Im Dezember 2011 teilte ein Vertreter der russischen Rüstungsindustrie mit, dass während der Instandsetzungsarbeiten die SS-N-19-Raketen durch Anti-Schiff-Lenkwaffen vom Typ SS-N-26 Strobile ersetzt werden. 2013 soll das U-Boot in den aktiven Dienst zurückkehren.

Zurück zum Seiteninhalt