K-336 - "PSKOV" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
K-336 "PSKOV"

Die zweite Einheit des Projektes 945A wurde am 29. Juli 1989 bei Krasnoje Sormowo auf Kiel gelegt, jedoch erst am 3. Juni 1992 in die Flottenliste aufgenommen. Der Stapellauf wurde am 28. Juni 1992 vollzogen und am 21. Januar wurde K-336 bei der Nordflotte in Dienst gestellt. Am 6. April 1993 bekam das U-Boot den Namen "OKUN", wurde jedoch am 3. April 1996 in "PSKOV" umbenannt. Im Jahr 2000 absolvierte K-336 "PSKOV" einen erfolgreichen Langzeittörn im Nordatlantik und durchläuft seit 2003 die Hauptinstandsetzung.

Zurück zum Seiteninhalt