"K-530" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
"K-530"

"K-530" wurde am 5. November 1976 in Komsomolsk am Amur unter der Baunummer 228 auf Kiel gelegt und lief am 23. Juli 1977 vom Stapel. Das U-Boot fuhr mehrere Patrouillen. Bei einem dieser Einsätze gelang es der Mannschaft 1985, einer U-Jagd-Gruppe der NATO nach anfänglicher Entdeckung zu entkommen. Wegen der Überlastung während des Einsatzes versagte ein dampfgetriebener Generator auf "K-530". Nach weiteren Einsätzen, unter denen auch ein erfolgreicher Raketenstart war, wurde das U-Boot 1995 außer Dienst gestellt und 2001 von der Werft „Stern“ bei Bolschoi Kamen verschrottet.

Zurück zum Seiteninhalt