"K-475" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
"K-475"

"K-475" mit der Baunummer 339 wurde am 17. Oktober 1972 in Sewerodwinsk auf Kiel gelegt und lief am 25. Juni 1974 vom Stapel. Das U-Boot wurde der Nordflotte zugeteilt. Während einer Patrouille rammte es bei einer Tauchfahrt am 19. Mai 1988 einen Eisberg in rund 50 Metern Tiefe und wurde am Bug beschädigt. Es wurde 1995 außer Dienst gestellt und 2000 auf der „Swjosdotschka“-Werft verschrottet.


Zurück zum Seiteninhalt