"K-455" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
"K-455"

"K-455" wurde am 16. Oktober 1974 in Sewerodwinsk auf Kiel gelegt und lief am 16. August 1976 vom Stapel. Es war zunächst der Nordflotte zugeteilt, wurde aber 1979 zur Pazifikflotte verlegt. Das U-Boot legte während eines Einsatzes 78 Tage in ununterbrochener Tauchfahrt zurück. Im August 2000 wurde "K-455" außer Dienst gestellt und 2002 zum Abwracken vorgesehen.
Zurück zum Seiteninhalt