"K-182" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
"K-182"

"K-182" wurde am 10. April 1973 in Sewerodwinsk auf Kiel gelegt und lief am 12. Januar 1975 vom Stapel. Sie wurde der Nordflotte zugeteilt und erhielt am 4. November 1977 den Ehrennamen 60 Jahre Große Oktoberrevolution als Anspielung auf die Oktoberrevolution von 1917. Sie führte Raketenstarts und mehrere Erprobungen durch und war 1980 an Versuchen beteiligt, das amerikanische Sound Surveillance System unbemerkt zu durchbrechen. 1992 wurde der Ehrenname mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wieder abgelegt und das U-Boot am 24. April 1996 außer Dienst gestellt. 1999 wurde es zur Abwrackwerft geschleppt.

Zurück zum Seiteninhalt