"BEDOVYY" - Fernmeldeaufklärung der Bundesmarine, Marinefernmeldesektor 73

Direkt zum Seiteninhalt
"BEDOVYY"

"BEDOVYY" wurde am 1. Dezember 1953 noch als Projekt 56 Zerstörer in Mykolajiw auf Kiel gelegt und lief am 31. Juli 1955 vom Stapel. Ihr Umbau zum Projekt 56 EM verzögerte die Indienststellung bis 1958. Sie war damit das erste sowjetische Kriegsschiff mit Marschflugkörperbewaffnung. Sie diente in der Schwarzmeerflotte und besuchte 1967 Kuba und 1969 Barbados. 1970 war sie zur Durchsetzung sowjetischer Interessen vor der ägyptischen Küste eingesetzt und kollidierte, nach russischen Quellen, im Zuge dieses Einsatzes am 9. November 1970 mit dem britischen Flugzeugträger HMS Ark Royal, zog sich aber nur leichte Schäden zu. Zwischen 1972 und 1974 wurde sie zum Projekt 56U umgebaut. Am 25. April 1989 wurde sie aus der Flottenliste gestrichen und zur Verschrottung in die Türkei verkauft.

Zurück zum Seiteninhalt